Schritte zum Göttlichen

Bitte beschreibe die spirituelle Bedeutung von sexueller Energie.

Wie können wir Sex sublimieren und spirituell werden lassen?

Ist Sex, ist sich zu lieben, als Meditation möglich, als Sprungbrett zu höheren Ebenen des Bewusstseins?

„… Du hast die Worte Sex und Liebe benutzt.

Wir gebrauchen diese Worte gewöhnlich so, als hätten sie eine innere Verbindung. Die haben sie nicht.

Liebe entsteht erst dann, wenn Sex vorbei ist.

Davor ist Liebe nur ein Köder, ein Vorspiel, und sonst nichts.

Sie bereitet nur den Boden für den sexuellen Akt.

Sie ist nichts anderes als ein Einstieg in den Sex, eine Einleitung.

Je mehr sexuelle Anziehung zwischen zwei Menschen besteht, desto weniger Liebe ist vorhanden, denn ein Vorspiel ist nicht nötig.

Wenn Sex zur Meditation wird, blüht er in Liebe auf, und dieses Aufblühen bewegt sich auf das Göttliche zu.

Ich bin nicht gegen Sex und ich bin nicht für die Liebe.

Du musst den Sex transzendieren.

Meditiere über ihn, transzendiere ihn.

Und wenn ich meditiere sage, dann meine ich, geh durch ihn hindurch, wach und bewusst.

Du darfst nicht blind durch ihn hindurchgehen, unbewusst.

Sex bietet dir große Glückseligkeit, aber du kannst blind hindurchgehen und sie verpassen.

Die Blindheit muss transformiert werden, du musst deine Augen öffnen.

Wenn deine Augen offen sind, kann Sex dich auf den Weg zur Einheit führen.“

 

Osho, The Psychology of the Esoteric, Talk #3

© 2019: Hoffnung Partnerschaft | GREEN EYE Theme by: D5 Creation | Powered by: WordPress